PicsArt_07-18-08.44.50

 

  • Titel: Melody of Eden 1: Blutgefährten

    Quelle: Carlsen Verlag

  • Autorin: Sabine Schulter
  • Verlag: Dark Diamonds (Danke für das Exemplar!)
  • Preis: eBook; 4,99 €
  • ISBN: 978-3-646-30007-9
  • Seiten: 358

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PicsArt_07-18-08.47.26

 

 

**Eine Liebe, so tief wie die Nacht**

„Vampire – Mythos oder Wahrheit? Diese Frage stellt sich auch die 23-jährige Melody, als sie gemeinsam mit ihrer Freundin die unterirdischen Gänge ihrer Heimatstadt erforscht. Schon immer hat sie sich gefragt, ob es diese Wesen der Nacht tatsächlich gibt. Es wird gemunkelt, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht, und Melody würde nur zu gerne herausfinden, warum. Als sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen und von einem unglaublich anziehenden Mann gerettet wird, ist ihr Wissensdurst nicht mehr zu stillen. Doch schon bald muss Melody herausfinden, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam macht…“

 

 

PicsArt_07-18-08.48.01

 

Mich hat die Autorin selbst und ihr Schreibstil dazu bewegt das Buch zu lesen. Ich liebe Sabines Schreibstil und war bis jetzt von jedem Buch, das ich von ihr gelesen habe gefesselt. Das Cover ist ein totaler Blickfang und spiegelt die Geschichte wieder.

Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und habe die Seiten nur so verschlungen. Das Resultat: Das Buch ist einfach viel zu kurz. Ich war viel zu schnell fertig und will unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Die Welt und die Vampire, die die Autorin erschaffen hat, ist außergewöhnlich und habe ich so auch noch nirgends gelesen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Melody und aus der Sicht von Eden erzählt. Dadurch, dass hier verschiedene Sichten vorkommen, ist der Leser bestens über die Gefühle und Gedanken informiert.

Melody ist eine starke, unabhängige Frau, die ihre Neugierde nicht unbedingt bändigen kann. Ich habe sie sehr gemocht.

Eden ist ein wundervoller Mensch/Vampir. Er ist im Gegensatz zu Mel eher ruhig und verschlossen.  Ich hatte großes Mitleid mit ihm, weil seine Vorgeschichte mich sehr berührt hat. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen, wie Mel Edens „Mauer“ langsam zum Bröckeln gebracht hat und wie die Beziehung sich zwischen den beiden entwickelt hat.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch zu meinen Monatshighlights im März und zu meinen Jahreshighlights 2017 gehört. Die Geschichte ist sehr flüssig und leicht geschrieben und die Protagonisten sind einfach nur liebenswert. Die Vampirwelt unterscheidet sich sehr von anderen Vampirgeschichten und ist somit einzigartig. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

 

 

PicsArt_07-18-08.48.22

 

5 von 5 Blumen 🌸🌸🌸🌸🌸

milena

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements