Die Verletzlichkeit war brutal in ihr Leben eingedrungen wie ein unerwünschter Gast, der bei ihr eingezogen war und mit ihr zur Arbeit fuhr und sie sogar in ihren Träumen verfolgte. (S. 90)

 

 

PicsArt_07-18-08.44.50

 

  • Titel: Bourbon Kings
  • Autorin: J. R. Ward
  • Verlag:  LYX (Bastei Lübbe) (Danke für das Exemplar!)
  • Preis: Paperback; 12,90 €
  • ISBN: 978-3-7363-0322-5
  • Seiten: 528

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PicsArt_07-18-08.47.26

 

20170113_123816.jpg

 

„Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse …“

 

 

PicsArt_07-18-08.48.01

 

Ich fand das mysteriöse und schlichte Cover sehr ansprechend und nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wollte ich unbedingt das Buch lesen.

Der Einstieg in die Geschichte war relativ gut, da der Schreibstil nicht besonders anspruchsvoll ist. Mir hat es sehr gefallen, dass die Geschichte aus vielen verschiedenen Sichtweisen erzählt wird. So hat der Leser einen tieferen Einblick. Ich habe etwas gebraucht um mich mit der Geschichte anzufreunden, da es ewig gedauert hat, bis etwas Interessantes passiert ist. Zwar ist es nicht ganz unwichtig die Charaktere vorzustellen, aber währenddessen hat sich die Handlung kein bisschen verändert. Ich hatte schon langsam Zweifel, ob noch irgendwas passieren würde aber ab der Hälfte wurde ich positiv überrascht. Es wurde wirklich sehr spannend und interessant. Viele Dinge sind passiert, mit denen ich nicht gerechnet habe und gegen Ende hin haben sich die Ereignisse nur so überschlagen. Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass die Geschichte doch noch so spannend wird.

Die Charaktere waren ganz in Ordnung. Am besten haben mir Lizzie und Edward gefallen. Sie gehören in meinen Augen zu „den normalsten Menschen“ in der Geschichte. Lane hat mir auch gefallen aber bei den andern merkt man schon, dass der Reichtum sie unsympathisch macht.

Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde das Buch immer besser. Die Charaktere sind ziemlich verschieden und wirken durch ihren Reichtum unsympathisch. Nach dem üblen Cliffhanger am Ende bin ich schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

 

 

PicsArt_07-18-08.48.22

 

4 von 5 Blumen 🌸🌸🌸🌸

milena

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements