Rezension zu „Ein Jahr zum Leben “

PicsArt_07-18-08.44.50

 

 

  • Titel: Ein Jahr zum Leben

    Quelle: Carlsen Verlag

  • Autorin: Emilia Fuchs
  • Verlag: Carlsen Impress (Danke für das Exemplar!)
  • Preis: eBook; 3,99 €
  • ISBN: 978-3-646-60375-0
  • Seiten: 300

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PicsArt_07-18-08.47.26

 

20170811_131835.jpg

 

**Finde dich selbst auf dem Weg in die Stadt der Liebe**
Das neue Jahr beginnt für Eve mit einer Liste von Vorsätzen. Sie sollen ihr nach einem furchtbaren Verlust wieder ins Leben zurückverhelfen – das war zumindest der Plan. Aber auch sechs Monate später hat sie noch immer keinen Punkt der Liste in die Tat umgesetzt, bis sie dem unverschämten Ben begegnet. Stets einen lockeren Spruch auf den Lippen, gelingt es ihm, Eve aus der Reserve zu locken und zu einem Deal zu überreden: Gemeinsam machen sie sich auf nach Frankreich, vorbei an alten Schlössern und blühenden Lavendelfeldern. Doch Eve weiß nicht, dass Ben mit dieser Reise vor etwas davonläuft…

 

 

PicsArt_07-18-08.48.01

 

Bei diesem Buch hat mich der Klappentext sofort angesprochen und neugierig gemacht. Das Cover ist ein Blickfang und passt super zur Geschichte.

Ich bin gut in das Buch reingekommen und habe das Buch sehr schnell durchgelesen. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, sodass ich jede einzelne Seite verschlungen habe.

Die Geschichte von Eve und Ben hat mich sehr berührt. Ab und zu musste ich tief durchatmen, bevor ich weiterlese und trotzdem habe ich beim Lesen ein paar Tränen vergossen. Das Leben der beiden ist sehr traurig und zeigt ganz deutlich, dass man sich mit seinem Leben und dem, was man hat, glücklich schätzen sollte, solange man noch kann.

Ich habe Eve sofort in mein Herz geschlossen und hätte sie man liebsten durchgehend umarmt, auch wenn sie gerne mal eine Kratzbürste ist.

In Ben habe ich mich verliebt. Er ist der geborene #bookishboyfriend. Wenn er und Eve zusammen sind, passiert immer etwas Interessantes, Unvorhersehbares oder eine Katastrophe im positiven Sinne.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Buch. Die Reise der beiden hat großen Spaß gemacht und auch die Höhen und Tiefen sind sehr authentisch. Eve und Ben passen gut zusammen, auch wenn es anfangs anders aussah. Das Buch ist eine schöne Sommerlektüre und passt sehr gut für zwischendurch.

 

 

PicsArt_07-18-08.48.22

 

5 von 5 Blumen 🌸🌸🌸🌸🌸

milena

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Rezension zu „Sternenmeer“

PicsArt_07-18-08.44.50

 

 

  • Titel: Sternenmeer

    Quelle: Carlsen Verlag

  • Autorin: Tanja Voosen
  • Verlag: Carlsen Impress (Danke für das Exemplar!)
  • Preis: eBook; 3,99 €
  • ISBN: 978-3-646-60352-1
  • Seiten: 293

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PicsArt_07-18-08.47.26

 

20170811_132219.jpg

 

**Für die perfekte Sommerliebe muss man nach den Sternen greifen**
Wenn Laurie in ihrem Leben nicht weiterweiß, sucht sie nachts den Himmel nach Sternschnuppen ab, um sich all ihre Probleme wegzuwünschen. Doch davon bräuchte sie im Moment eine ganze Menge. Ihre Eltern streiten nur noch und wollen sie diesen Sommer ausgerechnet in das Feriencamp ihres Onkels abschieben. Um das zu verhindern, ist Laurie alles recht. Nur leider geht ihr Plan nach hinten los und endet damit, dass sie aus Versehen Derek, den unausstehlichen Bruder ihrer besten Freundin küsst. Aber es kommt noch viel schlimmer: Nicht nur muss sie trotzdem ins Camp fahren, sie läuft dort auch prompt wieder Derek über den Weg…

 

PicsArt_07-18-08.48.01

 

Suchtgefahr!

Mich hat der Titel sofort davon überzeugt, dass ich dieses Buch lesen muss. Das Cover und der Klappentext haben mich ebenfalls überzeugt.

Ich bin problemlos in die Geschichte reingekommen, da ich schon einige Bücher von Tanja gelesen habe und somit ist mir ihr Schreibstil vertraut.

Lauries Geschichte hat mir auf Anhieb sehr gefallen. Ihre Situation zu Beginn des Buches ist sehr bedrückend, aber zum Glück findet sie halt und Zuflucht bei ihrer besten Freundin und als Laurie in das Sommercamp ihres Onkels kommt, fängt das Abenteuer an.

Laurie ist mir von Beginn an sympathisch. Ihre Liebe zu den Sternen ist sehr faszinierend und hat dazu geführt, dass ich die Sterne mit anderen Augen beobachte.

Bei Derek habe ich etwas gebraucht, bis ich mit ihm warm geworden bin, da er für meinen Geschmack etwas zu launisch ist, aber mit der Zeit habe ich auch ihn in mein Herz geschlossen.

Mir hat es großen Spaß gemacht zu lesen, wenn Laurie und Derek aufeinandergetroffen sind, da beide immer einen Spruch auf Lager haben und ihre gemeinsame Entwicklung den ein oder anderen Lachflash bei mir hervorgerufen haben.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Buch wunderbar ist. Die Charaktere passen super zusammen, obwohl sie so unterschiedlich sind, die Geschichte ist etwas Besonderes und macht Lust auf mehr. Ich kann euch „Sternenmeer“ nur empfehlen!

 

 

PicsArt_07-18-08.48.22

 

5 von 5 Blumen 🌸🌸🌸🌸🌸

milena

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezension zu „No Return 1″

PicsArt_07-18-08.44.50

 

 

  • Titel: No Return 1: Geheime Gefühle

    Quelle: Carlsen Verlag

  • Autorin: Jennifer Wolf
  • Verlag: Carlsen Impress (Danke für das Exemplar!)
  • Preis: eBook; 3,99 €
  • ISBN: 978-3-646-60326-2
  • Seiten: 226

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PicsArt_07-18-08.47.26

 

20170525_114731.jpg

 

**Bandboys in Love**
Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…

 

 

PicsArt_07-18-08.48.01

 

Ich habe mich in das Buch verliebt ❤

Zu aller erst hat mich das Cover angesprochen, und nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich direkt, dass ich dieses Buch lesen muss.

Und ich wurde nicht enttäuscht!

Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, da der Schreibstil einfach und flüssig ist. Deswegen bin ich auch (leider) schnell mit dem Buch fertig geworden.

Die Geschichte hat mich sofort in den Bann gezogen, sodass ich die Seiten nur so verschlungen habe.

Die Jungs von „WrongTurn“ haben mir alle sehr gefallen. Durch die genaue Beschreibung der verschiedenen Gefühle von Tony konnte ich mich sehr gut in ihn hineinversetzten. Und auch Drew war mir auf Anhieb authentisch und sympathisch. Er und Tony würden super als Paar zusammenpassen.

Mich hat am meisten das Ende schockiert. Ich konnte eine Weile nicht begreifen, was in den letzten Seiten passiert ist und musste das Ende erst auf mich wirken lassen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch eine emotionale Achterbahnfahrt war und mein Herz total berührt hat. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und nach diesem Ende freue ich mich schon sehr darauf, Teil zwei zu lesen. Hoffentlich bekommen Anton eine Chance.

 

 

PicsArt_07-18-08.48.22

 

5 von 5 Blumen 🌸🌸🌸🌸🌸

milena

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezension zu „Melody of Eden 3″

PicsArt_07-18-08.44.50

 

  • Titel: Melody of Eden 3: Blutrache

    Quelle: Carlsen Verlag

     

  • Autorin: Sabine Schulter
  • Verlag: Dark Diamonds (Danke für das Exemplar!)
  • Preis: eBook; 4,99 €
  • ISBN: 978-3-646-30009-3
  • Seiten: 390

 

 

 

 

 

 

 

 

PicsArt_07-18-08.47.26

 

20170801_101937.jpg

 

**Eine Liebe, so unsterblich wie die Hoffnung**
Rufus‘ Rachedurst ist nicht zu stillen. Das bekommt vor allem Eden zu spüren, der nach Melodys Verschwinden alle Hoffnung aufgegeben hat. Daher zieht er gemeinsam mit seinem Rudel los, um in den unsäglichen Gängen der Kanalisation endlich das Nest der Wilden zu finden. Doch durch die Trauer um seine geliebte Blutgefährtin beginnt Eden mehr und mehr die Kontrolle über seinen Berserker zu verlieren. Sogar sein Rudel kann ihn kaum noch vor sich selbst schützen. Völlig blind vor Hass hat er nur noch eines im Sinn: Rufus endlich zur Strecke zu bringen – koste es, was es wolle. Denn ein Leben ohne Melody ist für Eden einfach unvorstellbar…

 

 

PicsArt_07-18-08.48.01

 

Ein gelungener Abschluss!

Nachdem mich Teil 1 und 2 schon begeistert haben, musste ich natürlich auch das Ende dieser tollen Reihe lesen.

Das Cover ist wieder schön schlicht gehalten, aber dafür ein toller Blickfang und auch der Klappentext ist wieder spannend und verspricht etwas Großes.

Ich bin wieder sehr gut in die Geschichte reingekommen, da dieser Teil direkt dort weitergeht, wo Teil 2 geendet hat und der Leser dadurch wieder mitten im Geschehen ist. Aber nicht nur durch den direkten Einstieg ist es mir leicht gefallen das Buch zu beenden, sondern auch durch den lockeren und leichten Schreibstil.

Die Handlung ist mysteriös, unerwartet und unvorhersehbar. Ich habe jede Seite verschlungen, da mich die Geschichte so in den Bann gezogen hat. Wenn ich mal das Gefühl hatte, ich wüsste, wie es jetzt weitergeht, kam eine unerwartete Wendung, sodass ich nie sagen konnte, was als nächstes passiert.

Ach die Charaktere haben mich wieder überzeugen können.
Mel und Eden passen perfekt zusammen und bilden ein gutes Team. Es hat mir großen Spaß gemacht zu lesen, wie Eden über seinen eigenen Schatten gesprungen ist und Mel immer an seiner Seite war.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich großen Spaß mit Melody und Eden hatte, egal in welchem Buch. Es fällt mir schwer beide loszulassen, aber ich freue mich, dass ihre Geschichte ein schönes Ende gefunden hat. Ich kann euch die Reihe nur ans Herz legen.

 

PicsArt_07-18-08.48.22

 

5 von 5 Blumen 🌸🌸🌸🌸🌸

milena